Archiv der Kategorie: Zitate

Nützliche Formulierungen

Be prepared

That’s the motto of the Boy Scouts.

„Be prepared for what?“ someone once asked Baden-Powell, the founder of Scouting,

„Why, for any old thing.“ said Baden-Powell.

The training you receive in your troop will help you live up to the Scout motto. When someone has an accident, you are prepared because of your first aid instruction. Because of lifesaving practice, you might be able to save a nonswimmer who has fallen into deep water.

But Baden-Powell wasn’t thinking just of being ready for emergencies. His idea was that all Scouts should prepare themselves to become productive citizens and to give happiness to other people. He wanted each Scout to be ready in mind and body for any struggles, and to meet with a strong heart whatever challenges might lie ahead.

Be prepared for life – to live happily and without regret, knowing that you have done your best. That’s what the Scout motto means.

Kommentare deaktiviert für Be prepared

Eingeordnet unter Werke, Zitate

I’d like to pee up your leg

Those were the delightful and profound words of Martin Goldstein after the New York judge asked him to comment before he was sentenced.

Such was the toilet humour of the unsavoury gang member and one of the lead hitmen in Murder Inc, that it was hardly surprising the jury found against the hardened criminal.

‘Bugsy’ as he was known, had originally led the notorious Mafia gang, but he deferred to the likes of Lepke Buchalter who later took the reins. But the gang’s cover was blown after a fellow hitman spilled the murderous beans in return for a reprieve. The grass blew the lid on the whole tawdry operation and out crawled all the low-lifes embroiled in the crime-ridden set-up.

Of course, Goldstein was one such depraved individual – he was found guilty of murder and saw out his days at Sing Sing before having a fatal date with Old Sparky, aged about 36.

Kommentare deaktiviert für I’d like to pee up your leg

Eingeordnet unter Werke, Zitate

Unsere materiellen Mittel…

„Unsere materiellen Mittel reichen nicht, oder noch nicht hin, das Ding schon rein äusserlich so aufzuziehen wie wir es gerne haben möchten: auch ist das Heft umfänglich zu klein, es ist immer wieder nur die Hälfte des Vorgesehenen darin, es ermangelt also noch der Mannigfaltigkeit und Fülle, viel Notwendiges kann nicht getan werden – allein, es schien mir, ein Anfang müsste endlich gemacht werden.“

Albin Zollinger, Brief an Max Rychner, Januar 1937, (Briefe p.238)

Kommentare deaktiviert für Unsere materiellen Mittel…

Eingeordnet unter Werke, Zitate

Worte sind wild, frei, unverantwortlich und nicht zu lehren.

Natürlich kann man sie einfangen, einsortieren und sie in alphabetischer Reihenfolge in Wörterbücher stecken. Aber dort leben sie nicht. -Virginia Woolf

Kommentare deaktiviert für Worte sind wild, frei, unverantwortlich und nicht zu lehren.

Eingeordnet unter Werke, Zitate

Alle wirklich großen Taten entstehen aus dem Trieb …

Obwohl sich der Nerother Wandervogel wiederholt deutlich gegen Homosexuelle in Führungspositionen aussprach,[2] wurde dem Nerother Wandervogel nachgesagt, nicht frei von Homoerotik zu sein. Diese Einschätzung basiert aus Sicht des Nerother Wandervogels auf einer verengten Interpretation des „2. Weistums“ des Nerother Bundes („Starke Freundesliebe ist die Wurzel, aus dem der Bund Kraft schöpft …“[3]) und auf missverstandenen Äußerungen des Nerother Bundesgründers und -führers Robert Oelbermann, der beispielsweise 1936 aus dem Gefängnis schrieb: „Alle wirklich großen Taten entstehen aus dem Trieb … Jeder Führer tut das aus einem unbewußten Trieb gleichgeschlechtlicher Neigung … Ein neues Volk, erfüllt von edlem Menschentum und voller Menschenwürde, erfüllt von idealem Streben und Schaffen zur höchsten Vervollkommnung kommt nur aus neuer Liebe.“

Quelle: Wikipedia

Robert Oelbermann (* 24. April 1896 in Bonn; † 29. März 1941 im KZ Dachau) war der Gründer des Nerother Wandervogels.

Kommentare deaktiviert für Alle wirklich großen Taten entstehen aus dem Trieb …

Eingeordnet unter Werke, Zitate

A woman must have money

and a room of her own if she is to write fiction.

– Virginia Woolf

Kommentare deaktiviert für A woman must have money

Eingeordnet unter Werke, Zitate

Life is not a series of gig lamps

symmetrically arranged; life is a luminous halo, a semi-transparent envelope surrounding us from the beginning of consciousness to the end.

– Virginia Woolf

Kommentare deaktiviert für Life is not a series of gig lamps

Eingeordnet unter Werke, Zitate