Archiv der Kategorie: Tools

Vernissage Buch Public Domain & Spielemöglichkeit Re:PublicDomainGame

Am 27. November 2015 wird in Berlin 3. Band der Reihe EDITION DIGITAL CULTURE präsentiert. Das Buch ist im Christoph Merian Verlag Basel erschienen ist. Im dritten Band der Reihe geht es um das Thema PUBLIC DOMAIN. Im Buch hat es auch Beiträge von Re:PublicDomain.

Auch Re:PublicDomain ist dabei:

Mario Purkathofer und Daniel Boos vom Zürcher dock18 werden Sie zu einer Partie mit dem PUBLIC DOMAIN GAME einladen. Christoph Wachter und Mathis Jud, deren Arbeiten Thema des ersten Bandes von EDITION DIGITAL CULTURE waren, werden ihr neustes Projekt vorstellen. Ihre neuste Arbeit wurde wiederum mit einem Werkbeitrag des Migros-Kulturprozent gefördert.

Weitere Infos und Anmelden kann man sich auf der Webseite von Digital Brainstorming, Migros Kulturprozent.

Advertisements

Kommentare deaktiviert für Vernissage Buch Public Domain & Spielemöglichkeit Re:PublicDomainGame

Eingeordnet unter Spiele, Tools, Veranstaltungen

Schüttelbecher

Der Schüttelbecher ist eine Webapplikation von Bruno Schlatter, gemeinsam entwickelt mit Marc Lee speziell für den Einsatz im Public Domain Umfeld. Texte können eingegeben werden und werden in verschiedenen Modi durchgeschüttelt. So können die Buchstaben nach Kapiteln, Sätzen, Worten geordnet werden und erzeugen so neue durchaus absurde Texte.

http://1go1.net/schuettelbecher/?m=original&text_by_user=1

Kommentare deaktiviert für Schüttelbecher

Eingeordnet unter Tools

Mis chindli

Mein Kind

Frei nach Sophie Hämmerli-Marti, die das Buch Mis Chindli auf schweiderzdeutsch aus der Perspektive einer Mutter auf ihr Kind verfasst hat, suchen wir 90 Jahre später ähnliche Beiträge von Vätern über ihre Kinder. Teilnehmen können Väter oder Kinder, die diese Beziehung zwischen Vater und Sohn/Tochter beschreiben.

Möglich sind Gedichte, Raps, Reime, Wortakrobatik, Erzählungen und ähnliche Kurzformate.

http://mis-chind.ch.vu/

Kommentare deaktiviert für Mis chindli

Eingeordnet unter Produktionen, Tools

Recitethis.com

Turn a quote in a masterpiece

By Piccsy.com

http://recitethis.com/

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tools

The Rasterbator

„The Rasterbator“ erstellt gerasterte Riesen-Poster Ihrer Lieblingsbilder.

„The Rasterbator“ macht Ihre digitalen Fotos größer, als sie in Wirklichkeit sind. Erstellen Sie selber Plakate und Poster aus Ihren Lieblingsbildern.

Sie können entscheiden, auf wieviele DIN-A4-Webseiten ein ausgesuchtes Bild gerastert werden soll. Das Programm wandelt daraufhin das Foto in ein PDF-Dokument, das Sie dann Seite für Seite in Ihrem Drucker ausdrucken und später per Handarbeit zu einem Gesamtbild wieder zusammenfügen können.

Fazit: Das richtige Motiv vorausgesetzt, lassen sich mit dem Gratis-Tool spannende Ideen verwirklichen. Dabei sollten Sie aber stets die Druckkosten im Auge behalten.

Hinweis: Die Freeware „The Rasterbator“ benötigt ein installiertes .NET Framework 1.1 auf Ihrem Rechner. Um die erstellten Poster im PDF-Format ausdrucken zu können, muss eine PDF-Software wie etwa der Adobe Reader genutzt werden.

Matias Ärje, Finnland

http://rasterbator.net
http://arje.net/rasterbator

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tools

Screen Bildpause

Folgendes könnt ihr idealerweise alleine zu Hause vor dem Computerbildschirm oder via Hangover gemeinsam machen.

1. öffne das werk eines urherbers der 1942 gestorben ist von wuala.com/publicdomain/1942
2. klebe ein blatt papier über deinen monitor (nicht zu dick, sodass du noch was durchsiehst)
3. kopiere das werk mit beliebigen stiften auf das blatt (keine angst, der monitor wird normalerweise nicht kaputt)
4. publiziere das ergebnis als video oder bild im internet :-)

Beliebig oft wiederholen.

Kommentare deaktiviert für Screen Bildpause

Eingeordnet unter Tools

Figurentheater

Für alle Arten von Theateraufführungen stellen wir ein Figurentheater mit Figuren (Kasperl, Teufel, James Joyce, u.a.) zur Verfügung. Als Hintergrund wird ein LCD Screen eingesetzt, über den verschiedene Szenen als Bilder eingefügt werden können.

Wir suchen noch Figuren

Die Bühne kann noch mit Figuren bestückt werden, wenn jemand Lust hat einzelne Figuren nachzubauen. Interessante Charaktere in Zusammenhang mit den toten Autorinnen 1941 z.B.: Arsene Lupin, Blind Boy Fuller, Martin Goldstein, Maximilian Kolbe, Kasperl (von Lisa Wenger)

Wir suchen noch Spielerinnen

Wer Lust hat eine Szene zu spielen, kann sich Szenen aussuchen oder Zitate von einzelnen Darstellerinnen einstudieren …

ETheaterstücke von Lisa Wenger, James Joyce und Max Neal. Es können aber auch aus beliebigen Büchern oder Lebensläufen Szenen nachgestellt werden (Maxmilian Kolbe, Arsene Lupin, Boy Scouts, etc.), Monologe oder Dialoge einstudiert werden.

Kommentare deaktiviert für Figurentheater

Eingeordnet unter Tools